Nicht schlank? Na und!

Weg vom Diätfrust und einfach gut leben

Die Sonne genießen, das Leben ist schön!

Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt, wo der Frühling durch das Land eilt und alles in voller Blüte steht, finde ich es wunderbar mit meinem Fotoapparat bewaffnet an den Gärten vorbei zu schlendern und den Frühling festzuhalten.

Blumen und Tiere zu fotografieren ist ein Hobby, das ich jedem, egal welches Körpergewicht, empfehlen kann. Die Motive haben keine Vorurteile gegenüber den Fotografen und nur das Ergebnis zählt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

This gallery contains 7 photos


Hinterlasse einen Kommentar

Gute Vorsätze fürs neue Jahr 2014

Eigentlich sind sich die Forscher ja uneins, ob es etwas bringt, sich fürs neue Jahr Vorsätze zu machen. Ich mache sie trotzdem jedes Jahr. Es klappt nicht immer, deshalb habe ich dieses Jahr die Vorsätze anders ausgewählt.

Es sind keine „Alle Welt sagt, ich sollte… daher muss ich wohl…“ – Vorsätze, sondern: „Das will ich wirklich“-Vorsätze geworden:

Im Jahr 2014 werde ich:

+ das Essen genießen

+ mir jeden Morgen sagen, wie toll ich bin und dass ich mich mag

+ mehr lächeln

+ besser zuhören

+ mir jeden Abend etwas Gutes gönnen

+ Ärger nicht runterschlucken, sondern ansprechen

+ mich von Konflikten nicht runterziehen lassen, sondern sie als Teil der sozialen Natur vielfältiger Meinungen verstehen und akzeptieren, dass ich nicht jeden zu überzeugen brauche, mich aber auch nicht jeder anderen Meinung beugen muss

+ mir vom Stress nicht den Schlaf rauben lassen

 

Welche Vorsätze haben Sie, die Ihr 2014 bereichern sollen oder  finden Sie Vorsätze nutzlos?


Hinterlasse einen Kommentar

Dicke will er nicht haben … andere heißen sie willkommen

Gemeint ist die Modebranche. Und nicht etwa Karl Lagerfeld und sein Modelcasting, sondern Abercrombie und Fitch, die Trendshops für die Dünnen mit den dickeren Geldtaschen. In den finsteren, parfümierten Läden, wo die flachbäuchigen Muskelmännlein die T-Shirts in die Taschen stopfen, darf sich kein rundlicher Kunde blicken lassen. Das hat der Chef der Kette Mike Jeffries in seinen Sprüchen mehr als deutlich gemacht.

Hier ist eine Liste der Sprüche, die in einem Interview hängen geblieben sind.

Dazu kommen Sätze aus anderen Gesprächen mit den Medien, wo klar und deutlich wurde, dass seine Zielgruppe nur die sehr dünnen, jungen und schönen Menschen sind. Da seine langweilige Uniformmode nur von solchen Untergrößen getragen werden kann, wird automatisch jeder Träger zum Model und zur Werbefigur für die Shops. Es ist ein raffiniertes, diskriminierendens und sehr gut florierendes System. Die Geschäfte boomen, denn die jungen Leute, die dort einkaufen, wollen das Gefühl elitär zu sein.

Es kann ihm derzeit noch egal sein, dass er einen großen Teil der möglichen Käuferschaft auf diese Art und Weise ausschließt. Will er weiter expandieren, wird er jedoch irgendwann an seine Grenzen stoßen, dort wo andere weiterwachsen, weil sie auch große Größen herstellen und Menschen jeden Alters in die Geschäfte einladen, wird er leer ausgehen.

Um das Segment der Übergrößen bemühen sich seine Mitbewerber schon länger. Nicht nur für kurvige Frauen, auch kurvige Männer bekommen immer mehr Auswahl.

Die Zeit, als vollkurvige Frauen nur schwarze Zelte trugen und gewichtige Männer sich einen Maßschneider für ihre Hemden suchen mussten, ist glücklicherweise vorüber.

Hier zum Beispiel ein Video über Himer und seine Großen Größen.

Aber auch C&A und H&M bieten bunte, junge Mode für vollkurvige Menschen.  Und sie sind nicht allein. Gerry Weber und die Samoon-Filialen, Tschibo und ab November auch L&T aus Onsabrück.

Das bestätigt auch dieser interessante Artikel aus dem Handelsjournal, wobei das Model in der Diashow oberhalb des Textes in meinen Augen fern davon ist, als dick eingestuft zu werden.

Wir haben auch dank Internet immer mehr Auswahl. Weshalb sich also über die Sprüche eines Mannes ärgern, der dadurch nur bekommt, was er will? Aufmerksamkeit für seinen Shop und sein Menschenbild.


Hinterlasse einen Kommentar

Individuelle Kartengrüße

Das Beste, das man sich nach stressigen Tagen gönnen kann, sind Belohnungen. Neben Schaufensterbummeln in unserer kleinen Stadt, „bummle“ ich auch gern durchs Internet. Eine meiner Lieblingsstöberseiten ist die große Bastel- und Handarbeitenbörse daWanda. Selbst habe ich leider nicht die Geduld und das Geschick mir so schöne Sachen zu machen, daher bewundere ich Menschen, die das können.

Jetzt ist bald Weihnachten und wenn ich nicht die gleichen Karten verschicken will, die jeder hat (weil unsere Kleinstadt nur wenig Auswahl bietet) lohnt sich der Blick in die Bastelbörste besonders. Anders als bei Dekosachen, die ich auch gern gegen die Saison günstig erwerbe, ist die Weihnachtskarten etwas, da möchte ich gleich zuschlagen, um noch eine Wahl zu haben. Denn hier gibt es die Karten nicht hundertfach, sondern jede nur einmal.

Bei den vielen Seiten auf daWanda ist es natürlich nicht leicht, sich zu entscheiden. Ich möchte euch daher eine ans Herz legen, nämlich „Judiths Papierträume“   Die Karten sind weit günstiger als in vielen Geschäften bei uns im Land, und sie sind individuell. Als Japanfan bin ich natürlich in die Geishakarten verliebt, ich weiß was für ein Gefusel es ist, so eine Geisha selber zu falten und in meinem Freundeskreis sind einige Japanfans, die sich über die Karten sehr gefreut haben.

Hier noch einige meiner anderen Favoriten aus dem Shop:

Weihnachtskarten:
Rotgoldene Weihnachtskarte

Zarte Schneeflocke
Weihnachtsmann

 

Und schön dekorierte Briefkuverts / Briefumschläge (habe ich schon erfolgreich für Geldgeschenke oder Gutscheine verwendet)

 

Kuvert Schmetterling

 

Und nicht zuletzt: Meine Geishakarte auch in Blau-Grün

Blau-Grün Geisha


Hinterlasse einen Kommentar

glückliches Shopping für kurvige Frauen: Zalando Große Größen

Der Name Zalando hat bei mir allein schon wegen der gelungen, humorvollen Werbespots einen guten Klang und da ich schon früher bei Zalando gut gekauft hatte, war meine Neugier geweckt, als ich auf das Angebot für Große Größen hingewiesen wurde.  Obwohl das Wetter zu diesem Zeiptunkt absolut nicht nach Sommer aussah, steht in wenigen Wochen mein lange ersehnter zweiter Urlaub auf dem Programm. Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren geht es nach Japan Für das feuchte und heiße Klima braucht frau natürlich jede Menge Oberteile zum Wechseln, also flugs auf den Link zum Große Größen Shop (Deutschland) geklickt und schon ist man drin.

Als erstes scheint eine Warnung auf, dass von Deutschland nicht nach Österreich geliefert wird. Und wenn schon, das Umschauen macht trotzdem Spaß. Die Auswahl in meiner Lieblingsfarbe rot ist groß und ich entdecke gleich noch ein paar sehr nützliche Funktionen:

  •  Wenn man das Kleidungsstück anwählt, erscheinen klein daneben noch die anderen Farbvarianten (so es sie gibt) und die noch verfügbaren Größen. Der Deutschlandshop ist in dieser Hinsicht noch nicht perfekt sortiert, so gibt es einige Modelle nur bis Größe L oder XL (also 44) und von XS angefangen. Daher lohnt es sich zu schauen, bevor man klickt.
  •  Wenn man beim ausgewählten Kleidungsstück mit den Größenangaben nicht viel anfangen kann, findet man über den Größenangaben eine Maßtabelle bzw. bei einigen Kleidungsstücken (z.B. von Pier One) eine True Fit Funktion, über die man seine perfekte Passform herausfinden kann. Dafür sollte man aber ein gut passendes Oberteil der in der dortigen Auswahl genannten Marken besitzen und sich mit den US Größen auskennen (was bei mir nicht der Fall ist). Aber danach kann man ja googeln.

Nachdem ich meine ganz persönliche Favoritenliste an Kleidern in den Einkaufswagen gepackt habe, fällt mir wieder die Warnung ein. Also auf den Österreichischen Große Größen Shop von Zalando umgeklickt und siehe da… die Auswahl ist etwas kleiner, dafür aber besser sortiert. Hier enden nur wenige rote Kleidungsstücke bei Größe 46, einige gibt es sogar bis Größe 60. Da ich schon durch die Vorauswahl im deutschen Shop genau weiß, was ich will, sind die Gegenstücke auf der österreichischen Shopseite schnell gefunden. Mein persönliches Highlight ist dieses rote Sommerkleid.

Aber eigentlich will ich ja ein Oberteil, also suchte ich im österreichischen Shop weiter. Ich bin keine einfache Kundschaft und ich verlasse in unserem Städtchen öfter die Geschäfte mit leeren Händen, wenn ich nicht absolut zufrieden bin. Dabei sind meine Ansprüche an Oberteile im Sommer einfach: schick, nicht zu langweilig, keine großen Muster, locker fallend, keine Rüschen,  aus Naturfasern – am liebsten Leinen oder Baumwolle. Bei meiner zweiten Lieblingsfarbe braun wurde ich fündig und bestellte ein braunes, langes Oberteil aus Leinen von Ulla Popken.

Der Bestellvorgang ist einfach, die Bezahlung (ich habe einmal mit Kreditkarte und später bei einer Handtasche auch noch die Bestellung per paypal ausprobiert) problemlos und  bei der  Bitte um Feedback nach Abschluss der Bestellung tippe ich hinein, dass ich mir ein größeres Angebot wünschen würde und echte füllige Models, die zeigen, wie die Kleider an einer Person aussehen.

Am Freitag habe ich bestellt. Am Dienstag sind die Sachen eingetroffen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Oberteil. Es passt perfekt zu meiner Haarfarbe, hat einen schönen, warmen Braunton und das Leinen liegt leicht auf der Haut. Zudem lässt es sich auch im Herbst (oder bei kühler  Witterung) gut in Kombination mit einer Bluse und einer Leggins darunter gut tragen. Es kommt auf jeden Fall mit nach Japan. Auch die Handtasche entspricht den Erwartungen und wird mir bei den Shoppingausflügen in Tokyo noch gute Dienste leisten.


Hinterlasse einen Kommentar

Weg mit der Waage! Her mit der Waage?

Dank eines Hinweises in „Das Dicke Forum“ bin ich auf den Stern-Artikel über die #waagnis Debatte auf Twitter gestoßen. Die Idee, sich von der  Waage zu befreien und sie einfach in den Müll zu werfen, besticht.

Sollte sich der Körperumfang stark verändern, merkt man das sowieso an den Kleindern, dafür ist wirklich keine Waage nötig.

Ich bin über das Buch „Health at Every Size“ auf eine ganz andere Art Waage gestoßen und habe diese jetzt nach längerem Stöbern im Web auch gefunden:

die YAY! SCALE

Diese Wage zeigt keine Zahlen, sondern Komplimente an.  Sie ist somit eine Aufmunterung, wenn man sich down fühlt, eine Bestätigung, wenn man sich gut fühlt.

Vor allem sieht sie so wuschelwarm aus, dass es bestimmt angenehm ist, im Winter auf das rosa Fell zu steigen. Für den Sommer ist die kühle silberne Variante zu empfehlen.

Hätten Sie Spaß an einer solchen Waage?

Auf VolupturArt gibt es noch weitere, hübsche Dinge, mit der man das Leben und den eigenen Körper feiern kann.


Hinterlasse einen Kommentar

Mieses Wetter? Sockenzeit!

Ich kaufe nicht gern Schuhe ein. Zwar schaue ich mir gern schöne Schuhe an, auch solche mit hohen Absätzen, aber getragen werden von mir vorwiegend die bequemen, flachen Halbschuhe, die kein bisschen drücken und reiben und die ich seit zwei Jahren trage. Schlicht schwarz und nur ca. 1cm Absatz. Sind prima auch im Regenwetter, sofern ich sie gut imprägniere.

Was ich mit Vorliebe kaufe, das sind Socken. Vor allem bunte Kuschelsocken. Wenn ich bei miesem Wetter zuhause bleibe und mich mit enem Buch in die Ecke der Couch kuschle, die Beine ausgestreckt, fällt mein Blick immer mal wieder direkt auf die Oberseite meiner aktuellen Socken. Und je bunter, niedlicher, fröhlicher die aussieht, desto mehr hilft sie mit, meine Laune aufzuhellen.

Freunde wissen, dass ich absolut nichts dagegen habe, bei jedem Geburtstag süße Socken geschenkt zu bekommen. Socken als Mitbringsel von einer USA Reise (statt einer kleinen Freiheitsstatue oder einem I love the USA- T-shirt) oder einer Japanreise (Tabi-Socken mit Goldfischen) sind sehr willkommen.

Hier ein paar Beispiele von Socken, die ich gern in meiner Sammlung einverleiben würde:

Erhältlich bei Japanwelt.de

Erhältlich bei accessoires.edelight.de (auch wenn es nicht Weihnachten ist)

Erhältlich bei aliexpress.com

http://www.happysocks.com/de/ – große Auswahl an bunten Socken

http://www.amazon.de/dp/B002GHTREK – Löwensocken, die Tigersocken heißen

erhältlich bei ciao.de (Große Auswahl an Hello Kitty Socken)